Cookies aus zwei Zutaten | Banane + ?

Mmmh Bananenduft liegt in der Luft. Hast du Lust auf was Süßes auf die Schnelle? Einen gesunden Snack? Gerne aus dem Backofen, aber keine Lust zig Zutaten abzuwiegen und Geschirr dreckig zu machen? Dann sind diese Plätzchen aus zwei Zutaten genau das Richtige. Vorausgesetzt Du magst Bananen.

Die Plätzchen eignen sich super zum Knabbern beim Lernen, in der Uni, bei der Arbeit oder einfach unterwegs. Es braucht nur zwei Zutaten und vor allen Dingen wird nicht super viel Zubehör benötigt, das hinterher abgespült werden muss.

Bananen Leinsamen Cookies

Zutaten für ca. 10 Stück
1 Banane
1/2 Tasse Leinsamen
flaxseed banana cookies

Bananen Haferflocken Cookies

Zutaten für ca. 10 Stück
1 Banane
1/2 Tasse zarte Haferflocken
haferflocken bananen cookies

Zubereitung
Für beide Cookiesorten jeweils eine Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit der halben Tasse Haferflocken oder Leinsamen gut vermischen. Die Leinsamen oder Haferflocken nach und nach dazugeben, dann geht das Vermengen einfacher. Dann mit einem Löffel kleine Häufchen auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und platt drücken. Das Ganze kommt nun bei 200°C für ca. 15 Minuten in den Backofen. Am besten schaust Du immer mal wieder zwischendurch nach den Cookies, damit sie nicht zu braun am Rand werden.

Halloween Snacks auf den letzten Drücker

ImageIch muss gestehen, ich bin so gar kein Halloween-Fan. In meiner Wohnung befindet sich keinerlei herbstliche Dekoration und verkleiden mag ich mich auch nicht. Dabei bewundere ich andere für ihre Kreativität und schaue mir das auch durchaus gerne an.

Morgen bin ich auf einer Halloweenparty mit dem Motto »Gebrauchtes, sonst gib’s Saures – eine schaurig schöne Kleidertausch- und Recyclingparty« eingeladen und freue mich da schon drauf (besonders wegen des zweiten Teils der Party).

Für alle, die heute, morgen oder am Wochenende auf eine Halloween-Party gehen und dafür noch ein Essensmitbringsel benötigen, habe ich hier zwei schnelle Ideen für euch, die super einfach sind und sich schnell auf den letzten Drücker zubereiten lassen.

Apfelgebisseapplebites

Zutaten
Äpfel (Ich mag am liebsten saure Äpfel wie Boskop.)
Erdnussmus oder Erdnussbutter
Marmelade (Ich mag die Erdbeermarmelade von Zwergenwiese, die nur mit Agavendicksaft gesüßt ist.)
Mandelstifteapplebites 2

Die Äpfel in Spalten schneiden und am Rand jeweils mit Mandelstiften versehen, die die Zähne darstellen. An die gerade Kante des Apfelstücks einen Klecks Marmelade oder Erdnussmus geben und zwei Apfelstücke zu einem Gebiss zusammensetzen.

Bananengespensterbanana ghosts

Zutaten
Bananen
Zartbitter Schokochips (z.B. von Rapunzel)

Die Bananen schälen und halbieren. Anschließend für den Mund einen Schokochip in die Banane drücken. Für die Augen kleinere Schokochips verwenden oder die größeren Schokochips vierteln und in die Bananen stecken.

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Oktober und habt die täglichen Posts vom Vegan Blogger Collective der letzten Wochen genossen.
Hier findet ihr noch einmal eine Übersicht.

Banana Peanutbutter Awesomeness Shake

Ich hatte gerade einen unglaublich leckeren Shake! Haltet euch fest:
Zutaten:
2 ultrareife Bananen (bei meinen war die Schale außen schon komplett braun)
Reisdrink
1 EL Erdnussmus Crunchy (von Rapunzel ohne Zucker, nur mit Meersalz)
Zimt
200g Seidentofu

Alle Zutaten pürieren und anschließend beim Trinken die Augen schließen und ans Meer träumen.
Das Foto, was ich geschossen habe, ist leider super schlecht, aber es sah auch unspannend aus. Umso toller ist der Geschmack.