Vegane Geschenkideen 2015

Weihnachten steht vor der Tür? Mhhh. Ich beteilige mich schon länger nicht mehr an diesem Weihnachten. Ich kann aber gleichzeitig verstehen, dass viele Menschen es praktisch finden, dass um die Weihnachtszeit und zwischen den Jahren viele Menschen frei von ihrer Lohnarbeit haben und somit die Zeit nutzen, um sich besonders mit der Familie und lieben Menschen zu umgeben. Und ich kann es auch verstehen, dass Menschen gerne Geschenke verschenken, um anderen Menschen eine Freude zu machen. Ich selbst schenke auch lieber als dass ich Geschenke bekomme. Gleichzeitig missfällt mir dieser ganze Konsum, die Unmengen an Verpackungen und natürlich der Zwang, schenken zu müssen.

Ich habe euch ein paar Geschenkideen zusammengestellt. Kann man bei meinen kritischen Worten doppelmoralig sehen, ja.

schafe_landdertiere© Land der Tiere

Kalender

Dieses Jahr gibt es leider nicht den tollen direct action Kalender, dafür aber zB wieder den Mädchenkalender, den ich schon letztes Jahr vorgestellt habe und der mich seit 2 Jahren begleitet.
Und außerdem finde ich diese hier cool:

  1. Queerfeministischer Taschenkalender
  2. ARIWA Wandkalender: Jeden Monat gibt es ein anderes Tierbild und dazu Tierrechtsinfos und genug Platz für Termine.
  3. Illustrierter Wandkalender von kraftfutter: Ich finde diesen Kaleder so wünscherschön. Jeder Monat enthält eine Zusammenstellung der in Deutschland saisonalen Obst- und Gemüsesorten. Das besondere daran ist, dass die Sorten jeden Monat mit einer anderen Technik illustriert wurden.
  4. Handgezeichneter Sketchrezepte Kalender von Umsturz Vegan: Der Din A4 große Kalender kann durch seine Größe in jeder noch so kleinen Küche Platz finden. Ihr bekommt 12 hangezeichnete Rezepte auf CO2 – neutral gedrucktem Papier.

sketchkalender umsturz vegan© Umsturz Vegan

DIY

  • Selbstgemachte Kerzen: Dazu folgt die Tage noch ein Rezept.
  • veganer Eiersalat: Schmeckt garantiert auch der omnivoren Verwandtschaft.
  • Gürtel aus Fahrradmantel

gürtel fahrradmantel

Zeitschriftenabo

  • an.schläge: Feministisches Magazin aus Österreich. Für den Anfang kann auch ein Schnuperabo abgeschlossen werden.
  • Tierbefreiung: Das Magazin der Tierbefreiungsbewegung informiert dich über aktuelle Aktionen und News und liefert außerdem Theoriearbeit.

Gutes Küchenmesser: Mein Papa würde Kneipchen dazu sagen. Ich kann besonders das nicht rostfreie kleine Messer mit durchgegender Klinge von Windmühlenmesser empfehlen. Und cool ist auch das kleine Küchenmesser von Kochen ohne Knochen.

messer

Kochen ohne Knochen Geschirrtuch: Diese blau karrierten Allzwecktücher dürfen eigentlich in keiner Küche fehlen. Hier ist der Clou der Kochen ohne Knochen Schriftzug.

aufkleber

Aktivist*innen Basics (Edding, Gaffa Tape und verschiedene Aufkleber)

puti_landdertiere© Land der Tiere

Patenschaften für Lebenshöfe: Lebenshöfe leisten einen wichtigen Beitrag für die bei ihnen lebenden Tiere und die Tierbefreiungsbewegung. Sie sind dabei auf die Solidarität von Unerstützer*innen angewiesen. Zwei tolle Lebenshöfe, die auch auch persönlich schon kennengelernt habe, sind das Land der Tiere in der Nähe von Hamburg und der Erdlingshof im Bayerischen Wald. Ihr könnt zwischen allgemeinen Spenden und Förderschaften oder einer Patenschaft für bestimmte Tiere wählen.

dino_erdlingshof© Erdlingshof

ronja_erdlingshof© Erdlingshof

Kleidung

  • gemütliche Kaputzenjacke
  • Fündig werden könnt ihr zB hier und hier
  • Kleidung mit Gemüse einfärben

Musik

Wie wäre es mit dem guten alten Mix Tape? Muss ja keine Kasette sein, sondern kann auch auf CD gebrannt sein oder auf einem USB Stick überreicht werden. Bei mir wären für dieses Jahr auf jeden Fall Ben Howard, Efa Supertramp, Revolte Springen und Bon Iver drauf.

erdlingshof© Erdlingshof

15 Dinge, die den Sommer noch besser machen

Ich liebe den Sommer. Der Sommer ist und bleibt meine absolute Lieblingsjahreszeit. Gefolgt vom Frühling, mit Herbst kann ich gerade noch so leben, Winter müsste es in meiner Welt nicht geben. Neben jeder Menge Sonnenschein, luftiger Kleidung und Open Air Veranstaltungen sind die folgenden 15 Dinge für mich essentiell im Sommer und machen diesen noch schöner.15 dinge die den sommer schöner machen

  1. Wassermelone: Ob zum Frühstück, beim Picknick, im Salat, auf Spießchen oder als kühlender Smoothie, von Wassermelone kann ich gar nicht genug bekommen.
  2. Gurke: Gurke kann weit mehr als nur Gurkensalat. Im Sommer liebe ich lauwarme oder auch kalte Gurkensuppe, packe Gurke in grüne Smoothies oder gebe ein paar Scheiben Gurke in eine Karaffe mit Wasser und dekoriere damit außerdem den Rand vom Trinkglas. Oder ich mixe Gurke mit Wasser und siebe die Flüssigkeit durch ein feines Wäschesieb.
  3. DIY Seasalt Spray: Seit einiger Zeit sind meine Haare schon von sich aus lockig, wenn ich sie an der Luft trocknen lasse. Um die Wellen noch etwas zu verstärken, gebe ich gerne Seasalt Spray nach dem Waschen ins handtuchtrockene Haar. Es gibt zahlreiche Seasalt Sprays fertig zu kaufen, bei so simplen Zutaten lässt es sicher aber auch ganz easy selbst herstellen.
    Für das Spray benötigst Du: Eine Sprühflasche (Meine Flasche ist von einem Gesichtswasser von Primavera.), warmes Wasser, 1 TL Meersalz, ein paar Tropfen Olivenöl, ein paar Tropfen Teebaumöl oder ein Duftöl Deiner Wahl. Das Meersalz im Wasser auflösen und in Sprühflasche geben. Anschließend die Öle zur Pflege (Achtung nur ein paar Tropfen) dazugeben und gut schütteln.
  4. Sonnenöl: Wenn ich mich länger draußen aufhalte, schütze ich meine Haut mit einem Sonnenöl von eco cosmetics, auf das ich durch Lena aufmerksam wurde.
  5. Rhababerschorle: Rhababerschorle ist meine Entdeckung des Jahres. Wie konnte ich nur vorher ohne diese leben. Am besten eisgekühlt genießen. Die Schorle von voekel gibt es im Bio Supermarkt.
  6. Kokosöl: Kokosöl verwende ich als Pflege für meine Haut. Gleichzeitig duftet die Haut zart nach Kokos. Kokosöl hat außerdem einen SPF von 4. Wenn ich nur kurz in der Sonne bin reicht das bei mir als Sonnenschutz völlig aus. Auch zur Haarpflege liebe ich Kokosöl und benutze es gerne zur Pflege der trockenen Spitzen.
  7. Pfefferminzseife: Die Pfefferminzseife von Dr. Bronner’s duftet nicht nur unheimlich frisch nach Minze, sondern hinterlässt auch einen kühlenden Effekt auf der Haut.
  8. Sonnenbrille: Ich habe ziemlich empfindliche Augen, deshalb ist meine Sonnenbrille immer mit dabei. Wichtig beim Sonnenbrillenkauf ist, dass die Gläser wirklichen Sonnenschutz garantieren und nicht einfach nur getönt sind und somit Sonnenschutz vorgaukeln.
  9. Nagellack: Auf meinen Fußnägeln trage ich momentan am liebsten Cherry Red (4) von benecos oder Juicy Love (178) von essence.
  10. Aloe Vera: Nach einem langen Tag draußen, versorge ich meine Haut im Gesicht und am Körper mit einer Extraportion Feuchtigkeit. Einfach ein Aloe Vera Blatt aufschneiden, das Gel rausdrücken und auf der Haut verteilen. Zieht schnell ein und hinterlässt super weiche Haut.
  11. Kokosparfum: Wenn ich schon keine Reise in tropische Gefilde mache, hole ich mir wenigstens etwas tropisches Feeling mit dem Duft von Kokos nach Hause. Das Parfum von Pacifica*, z.B. bei boutique vegan erhältlich, riecht nach einer himmlischen Verbindung von Kokos und Vanille, ist aber gleichzeitig nicht zu aufdringlich. Hilft bestimmt auch im Winter, um etwas Sommergefühl aufkommen zu lassen. Als Roll-on ist dieses Parfum auch besonders praktisch für unterwegs und bekommt somit einen Platz in meiner sonst ziemlich minimalistisch gepackten Kulturtasche.
  12. Jonglierbälle: Vor kurzem hat mir eine Bekannte beigebracht, zu jonglieren. Das wollte ich schon immer können. Es macht super Spaß, egal ob drinnen oder draußen. Mit ihren Übungen habe ich es innerhalb von 30 min gelernt und übe jetzt täglich fleißig, sodass ich hoffentlich bald auch ein paar Tricks beherrsche.
  13. Lush Big Shampoo: Wenn ich schon momentan nicht selbst am Meer bin, so hole ich mir das Meer zumindest unter die Dusche. Das Big Shampoo von Lush ist mein liebstes Shampoo. Ich könnte den ganzen Tag an meinen Haaren schnuppern. Es duftet nach Zitrone und Meer.
  14. Lush Seanik: Ebenso wie das Big Shampoo enthält Seanik Meersalz und außerdem Algen. Ich erfreue mich jedes Mal an dem quietsch türkis.
  15. Bücher: Wie immer lese ich mehrere Bücher gleichzeitig. Momentan: No Meat Athlete, Stand Up – Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene, Ask the passangers und Born to Run.sommer bücherstapel

Was sind Deine Must Haves im Sommer? Ich freue mich auf Dein Kommentar.

*Das Parfum wurde mir kosten- und bedingungslos von boutique vegan zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst.