Vegane Geschenkideen 2015

Weihnachten steht vor der Tür? Mhhh. Ich beteilige mich schon länger nicht mehr an diesem Weihnachten. Ich kann aber gleichzeitig verstehen, dass viele Menschen es praktisch finden, dass um die Weihnachtszeit und zwischen den Jahren viele Menschen frei von ihrer Lohnarbeit haben und somit die Zeit nutzen, um sich besonders mit der Familie und lieben Menschen zu umgeben. Und ich kann es auch verstehen, dass Menschen gerne Geschenke verschenken, um anderen Menschen eine Freude zu machen. Ich selbst schenke auch lieber als dass ich Geschenke bekomme. Gleichzeitig missfällt mir dieser ganze Konsum, die Unmengen an Verpackungen und natürlich der Zwang, schenken zu müssen.

Ich habe euch ein paar Geschenkideen zusammengestellt. Kann man bei meinen kritischen Worten doppelmoralig sehen, ja.

schafe_landdertiere© Land der Tiere

Kalender

Dieses Jahr gibt es leider nicht den tollen direct action Kalender, dafür aber zB wieder den Mädchenkalender, den ich schon letztes Jahr vorgestellt habe und der mich seit 2 Jahren begleitet.
Und außerdem finde ich diese hier cool:

  1. Queerfeministischer Taschenkalender
  2. ARIWA Wandkalender: Jeden Monat gibt es ein anderes Tierbild und dazu Tierrechtsinfos und genug Platz für Termine.
  3. Illustrierter Wandkalender von kraftfutter: Ich finde diesen Kaleder so wünscherschön. Jeder Monat enthält eine Zusammenstellung der in Deutschland saisonalen Obst- und Gemüsesorten. Das besondere daran ist, dass die Sorten jeden Monat mit einer anderen Technik illustriert wurden.
  4. Handgezeichneter Sketchrezepte Kalender von Umsturz Vegan: Der Din A4 große Kalender kann durch seine Größe in jeder noch so kleinen Küche Platz finden. Ihr bekommt 12 hangezeichnete Rezepte auf CO2 – neutral gedrucktem Papier.

sketchkalender umsturz vegan© Umsturz Vegan

DIY

  • Selbstgemachte Kerzen: Dazu folgt die Tage noch ein Rezept.
  • veganer Eiersalat: Schmeckt garantiert auch der omnivoren Verwandtschaft.
  • Gürtel aus Fahrradmantel

gürtel fahrradmantel

Zeitschriftenabo

  • an.schläge: Feministisches Magazin aus Österreich. Für den Anfang kann auch ein Schnuperabo abgeschlossen werden.
  • Tierbefreiung: Das Magazin der Tierbefreiungsbewegung informiert dich über aktuelle Aktionen und News und liefert außerdem Theoriearbeit.

Gutes Küchenmesser: Mein Papa würde Kneipchen dazu sagen. Ich kann besonders das nicht rostfreie kleine Messer mit durchgegender Klinge von Windmühlenmesser empfehlen. Und cool ist auch das kleine Küchenmesser von Kochen ohne Knochen.

messer

Kochen ohne Knochen Geschirrtuch: Diese blau karrierten Allzwecktücher dürfen eigentlich in keiner Küche fehlen. Hier ist der Clou der Kochen ohne Knochen Schriftzug.

aufkleber

Aktivist*innen Basics (Edding, Gaffa Tape und verschiedene Aufkleber)

puti_landdertiere© Land der Tiere

Patenschaften für Lebenshöfe: Lebenshöfe leisten einen wichtigen Beitrag für die bei ihnen lebenden Tiere und die Tierbefreiungsbewegung. Sie sind dabei auf die Solidarität von Unerstützer*innen angewiesen. Zwei tolle Lebenshöfe, die auch auch persönlich schon kennengelernt habe, sind das Land der Tiere in der Nähe von Hamburg und der Erdlingshof im Bayerischen Wald. Ihr könnt zwischen allgemeinen Spenden und Förderschaften oder einer Patenschaft für bestimmte Tiere wählen.

dino_erdlingshof© Erdlingshof

ronja_erdlingshof© Erdlingshof

Kleidung

  • gemütliche Kaputzenjacke
  • Fündig werden könnt ihr zB hier und hier
  • Kleidung mit Gemüse einfärben

Musik

Wie wäre es mit dem guten alten Mix Tape? Muss ja keine Kasette sein, sondern kann auch auf CD gebrannt sein oder auf einem USB Stick überreicht werden. Bei mir wären für dieses Jahr auf jeden Fall Ben Howard, Efa Supertramp, Revolte Springen und Bon Iver drauf.

erdlingshof© Erdlingshof

Advertisements

Favoriten November | 2015

Ich möchte eine neue Kategorie einführen, monatliche Favoriten. Ich mag es mich mit Schönem zu umgeben und auf diese Weise den Monat Revue passieren zu lassen. Im November hat leider die Kälte und der Winter Einzug erhalten. Neben meinem neuen Job war dennoch genug Platz für Aktivismus und Konzerte. Sport kam definitiv zu kurz.

antillectual poster

1.Das Poster habe ich vom Antillectual und The Great Collapse Konzert mitgenommen und zurecht geschnitten. Es passte so hervorragend an meine Zimmerwand unter drei andere gerahmte Bilder, die ebenfalls in schwarzweiß gehalten sind. Für das Konzert steht auch der Aukleber oben rechts in der Ecke.

november favoriten2. Gelbe Fahrradklingel: Ich habe mein Mountainbike ein bisschen aufgehübscht. Bei tristem Winterwetter macht mir die gelbe Farbe der Klingel und meine zusätzliche DIY gelbe Lackierung gute Laune.

3. Farbe bringt auch der Nagellack. Als Winterhasserin muss es wenigstens sommerlich an meinen Füßen sein, die ja eigentlich wiederum fast nur in dicken Socken stecken. Aber was soll’s.

4. Ostsee: Dafür steht der schöne Stein. Das Meer liebe ich im Herbst/Winter auf eine besondere Weise. Das ganze Jahr hab ich es nicht ans Meer geschafft, aber im November habe ich einen Tag am Wochenende genutzt, um mit dem Fernbus von Berlin hin- und zurückzufahren. Praktisch, aber nächstes Mal möchte ich länger bleiben.

5. Hummus: Alltime Favorit, aber in letzter Zeit wieder besonders häufig gegessen. Eigentlich bin ich keine große Brotesserin, aber aufgrund der Einfachheit gibt es das jetzt wieder häufiger bei mir in der Mittagspause. Mit Hummus und Gurke. Jumm.

6. Sowohl beruflich als auch privat war ich in letzter Zeit viel unterwegs. Immer dabei ein super kompaktes festes Deo von Weltenbaum* Ich habe mehrere Duftrichtungen ausprobiert und Svea, nach Zitrusfrüchten riechend, ist mein Favorit. Der Inhalt der 10ml Tiegel ist super ergiebig und die Tiegel lassen sich nach dem Leeren auch gut weiter verwenden.
Inhaltsstoffe: Sheabutter Bio bzw. aus Wildsammlung, Kokosöl Bio, Natron, Zinkoxid, Vitamin E natürlich, natürliche ätherische Öle, Linalool*, Limonene* (*Bestandteil natürlicher äth. Öle)

7. Grüne Woche Demaskieren: Endlich geht die Planung für die Proteste 2016 weiter. Macht Spaß mit tollen Menschen etwas auf die Beine zu stellen und die Propaganda der Grünen Woche nicht unwidersprochen so stehen zu lassen. Wofür engagiert Ihr euch gerade?

8. Lesen: Ich habe wieder mehr Zeit zum Lesen gefunden. Sowohl für Romane, als auch für Zeitschriften und Sachbücher. Wenn ich nicht gerade Fahrrad fahre, nutze ich die Zeit in der U-Bahn. Ich musste dabei teils ziemlich aufpassen, dass ich nicht zu weit fahre und meine Station zum Aussteigen verpasse, so vertieft war ich in die Lektüre.

Was hat euch bisher im Herbst/Winter erheitert?

*Die Deocreme wurde mir kosten- und bedingungslos
zum Testen zur Verfügung gestellt.

Last week(s) #38

Hilfe, es ist schon November. Ich habe seit Mitte Oktober einen Vollzeit-Lohnarbeitsjob und habe das Gefühl, ich komme nebenher zu nichts mehr. Daran muss ich mich noch gewöhnen bzw. Prioritäten anders setzen. Hier meine Links der letzten Wochen. Die nächsten Posts werden mal wieder Post sein, die nicht meine Links der (letzten) Woche(n) sammeln.

links der woche

Last week(s) #37

Ich habe wieder jede menge spannende Links für Dich gesammelt. Ich hoffe, es ist etwas interessantes für Dich dabei. Enjoy. (Falls man das bei so ernsten Themen überhaupt sagen kann.)

links der woche

Last week(s) #36

Puh, der August war ganz schön ereignisreich. Ich war zwei Mal beim Land der Tiere. Davon werde ich noch berichten. Ich hatte auch jede Menge Unikrams zu erledigen, aber eigentlich hat mich nur die Geflüchtetenproblematik sehr beschäftigt. In Berlin und vielen anderen Orten gibt es so viele freiwillige Helfer*innen, weil viele Behörden und Institutionen nichts oder zu wenig tun.
Heißt Geflüchtete willkommen und stellt Euch dem braunen Mob entgegen!

#refugeeswelcome

links der woche

Musikalisch hat mich ein Song besonders durch den August begleitet. Time is dancing von Ben Howard. Eine Neuentdeckung für mich, auch wenn das Lied schon etwas älter ist.

Berlin VEGAN Guide Für alle, die nach Berlin berlin vegan guide kleinreisen oder in Berlin wohnen, habe ich meine liebsten Orte aufgeschrieben, die als Veganer*in einen Besuch wert sind. Von Restaurants und Cafés über Küfas, Bioläden und faire Klamottenläden und Flomärkte. Der Guide wird nach und nach noch erweitert werden.

Last week(s) #35

Puuuh, Hilfe, ich sehe gerade der letzte Post ist genau 3 Monate her. Das hätte ich nicht gedacht. Hier kommt also noch einmal eine Riesenlinksammlung. Ich bin dabei an einem neuen Blog zu arbeiten, aber das dauert doch alles ein bisschen länger als ich ursprünglich gedacht habe, aber das ist auch ok. Es passiert gerade so viel außerhalb vom Internet, sodass ich hier auf dem Blog kaum hinterherkomme, bzw. dann schon lieber an dem neuen Blog tüftele.

links der woche

Musikempfehlung: Never Look Back by Gab De La Vega

Last week(s) #34

Achtung Achtung: Riesenlinksammlung. Du musst Dich sicherlich nicht durch alles durchklicken, aber vielleicht ist ja der ein oder andere interessante Artikel dabei, den Du noch nicht gelesen hast.

Mein Umzug ist inzwischen überstanden und ich habe mich gut eingelebt. Und nun ist auch endlich die Renovierung in der Küche abgeschlossen. Das war eine Riesenarbeit. Alles hat länger gedauert als wir gedacht haben. Somit habe ich jetzt auch wieder mehr Zeit zum Bloggen. Neben Uni, Arbeit und Aktivismus.links der woche

veganpolice shop