Endlich wieder Yoga | Handstand Club

Ich habe endlich eine Yogaschule in Berlin gefunden, bei der es mir so richtig gefällt und deren Stunden mir die richtige Mischung aus Anstrengung und Entspannung bieten. Vorher habe ich schon einige Yogaschulen, LehrerInnen und Stile ausprobiert, habe mich aber nicht so richtig wohl gefühlt wie bei meinen tollen zwei YogalehrerInnen aus Bayreuth damals. (Liebe Grüße an Alex und Silvia!)

Vor zwei Wochen habe ich Rebecca (bloggt unter fuckluckygohappy) bei einem BloggerInnen Meetup getroffen und sie erzählte, dass sie ausgerechnet in der Yogaschule, die ich schon seit längerem ausprobieren wollte, unterrichtet. Und dazu unterrichtet sie ausgerechnet Jivamukti Yoga, was ich zuvor schon ausprobiert hatte und was mir eigentlich nicht so zugesagt hatte. Umso überraschter und freudiger war ich als mir die Stunde bei Rebecca richtig gut gefiel, sodass ich weiter dabei bleiben werde. Witzigerweise bin ich das erste mal mit Jivamukti Yoga in Berührung gekommen noch bevor ich überhaupt selbst mit Yoga begonnen habe. 2011 las ich nämlich das Buch „Yoga and Vegetarianism“ von der Jivamukti Mitbegründerin Sharon Gannon. Zu diesem Zeitpunkt war ich gerade ein paar Monate vegan und fing kurze Zeit später mit Yoga an.

Nun, habe ich auch endlich wieder mehr Motivation für meine Yogapraxis zuhause.

Bei den Yogastunden ist häufig der Handstand oder Vorübungen für eben diesen fester Bestandteil. Seit Jahren schon habe ich ihn immer mal wieder geübt, aber ich schaffe es bisher nicht, frei (ohne Hilfestellung, ohne Wand) in ihm zu stehen.

Wie gerufen kommt da der Handstand Club von Madhavi auf ihrem Blog kaerlighed. Ich bin dabei. Vielleicht hast Du ja auch Lust?handstandclub kaerlighed

Warum Handstand? Was ist so besonders daran?

Der Handstand ist eine eher fortgeschrittenere Yogahaltung. Er ist eine Umkehrhaltung, die Dir eine andere Perspektive zeigt. Er kann uns auch „im richtigen Leben“ helfen, mal die Perspektive zu wechseln und offen für Veränderungen zu sein. Das Üben kann einiges an Überwindung kosten, aber es kann Durchhaltevermögen und Selbstbewusstsein entwicklen, wenn Du dran bleibst. Der Handstand stärkt die Muskulatur im Rücken, sorgt für Dehnung im Bauch, der Hüfte und den Oberschenkeln und fördert Deine Balance.

Am besten übst Du den Handstand in einer Yogaschule in Deiner Nähe. Online finden sich zusätzlich jede Menge Tutorials und Vorübungen, die Du zuhause praktizieren kannst.

Wenn Du auch dabei bist, schaffe Dir selbst gegenüber eine Verbindlichkeit und lasse Madhavi auf ihrem Blog oder mit dem Hashtag #handstandclub wissen, dass Du auch dabei bist.

Brauchst Du mehr Inspiration? Klick Dich mal hier durch.

4 Gedanken zu „Endlich wieder Yoga | Handstand Club

  1. Schön, dass du nun eine Schule gefunden hast, die dir zusagt und bei der du dich wohlfühlst.🙂 Wir hatten ja vor einiger Zeit schon mal via Kommentar darüber geschrieben, aber ich habe Yoga leider erst mal aufgegeben, mir waren die Studios, die ich ausprobiert hatte irgendwie zu „esoterisch“. Dafür tanze ich jetzt endlich wieder!

    Die Handstandaktion ist toll, aber momentan traue ich mich nicht mehr. Mit 14, 15 konnte ich es aber schon mal, ich weiß gar nicht, ob man das verlernt…wahrscheinlich aber schon. Würde mich freuen, mehr über Yoga im Allgemeinen und von deinen Handstand-Erfahrungen zu lesen 🙂

    • Welche Yogaschulen hast du denn ausprobiert? Yoga für dich am Südstern ist definitiv nicht „esoterisch“! Vielleicht wäre das was für dich, wenn du nicht zu weit weg wohnst?!
      Oder Yoga Home in der Friedrichstraße?
      LG
      Lena

  2. Liebe Lena,

    dankeschön für deine Antwort. Ich war im Lotus in Friedrichshain und noch in einem anderen, dessen Namen ich gerade verdrängt habe. Der Südstern ist tatsächlich leider ziemlich weit weg, aber die Friedrichstraße ist für mich gut erreichbar. Momentan weiß ich gar nicht so genau, ob ich Zeit für ein weiteres Hobby habe, aber ich werde mich auf jeden Fall mal auf der Homepage umsehen. Wer weiß, vielleicht wird aus Yoga und mir ja dann doch noch was.

    Liebe Grüße
    Natalie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s