Cookies aus zwei Zutaten | Banane + ?

Mmmh Bananenduft liegt in der Luft. Hast du Lust auf was Süßes auf die Schnelle? Einen gesunden Snack? Gerne aus dem Backofen, aber keine Lust zig Zutaten abzuwiegen und Geschirr dreckig zu machen? Dann sind diese Plätzchen aus zwei Zutaten genau das Richtige. Vorausgesetzt Du magst Bananen.

Die Plätzchen eignen sich super zum Knabbern beim Lernen, in der Uni, bei der Arbeit oder einfach unterwegs. Es braucht nur zwei Zutaten und vor allen Dingen wird nicht super viel Zubehör benötigt, das hinterher abgespült werden muss.

Bananen Leinsamen Cookies

Zutaten für ca. 10 Stück
1 Banane
1/2 Tasse Leinsamen
flaxseed banana cookies

Bananen Haferflocken Cookies

Zutaten für ca. 10 Stück
1 Banane
1/2 Tasse zarte Haferflocken
haferflocken bananen cookies

Zubereitung
Für beide Cookiesorten jeweils eine Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit der halben Tasse Haferflocken oder Leinsamen gut vermischen. Die Leinsamen oder Haferflocken nach und nach dazugeben, dann geht das Vermengen einfacher. Dann mit einem Löffel kleine Häufchen auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und platt drücken. Das Ganze kommt nun bei 200°C für ca. 15 Minuten in den Backofen. Am besten schaust Du immer mal wieder zwischendurch nach den Cookies, damit sie nicht zu braun am Rand werden.

16 Gedanken zu „Cookies aus zwei Zutaten | Banane + ?

  1. Aww, die Idee ist total toll. Entspricht genau meiner Bananenliebe und der Menge an Backaufwand, die ich gern betreib😀 Wird auf alle Fälle ausprobiert!

  2. Oh, das ist toll❤

    und da ich diese Zutaten wirklich IMMER zuhause habe, werden sie sicherlich sehr bald ausprobiert.

    ich mache mir sonst auch noch ganz oft "bananenmatsch" mit kakao. aber ein bisschen abwechslung schadet ja nie😉

  3. Wow, wie cool sind denn bitte diese Rezepte. Endlich mal etwas, dass sich jeden Tag frisch backen lässt, ohne dass man den halben Tag in der Küche verbringt😉
    Bei mir gibts heute wohl Banane-Haferflocken – vielleicht noch mit Nüssen?

  4. Warum bin ich da bloß noch nicht selber drauf gekommen?
    Ich habe die Bananen Haferflocken Cookies ausprobiert und noch etwas Zimt dazu gegeben. Sehr lecker!
    Was ich mir auch noch super darin vorstelle: Carobpulver. Das werde ich die Tage auf jeden Fall auch noch ausprobieren.
    Vielen Dank für die Inspiration!🙂

    • Freut mich zu hören🙂
      Mmhh mit Zimt ist das auch eine gute Idee. Eigentlich mache ich immer an alles Zimt, hier bisher nicht😀
      Viel Spaß beim Rumprobieren.
      Mit Carob kann man mich leider jagen, ich würde da eher Kakao nehmen😉
      LG
      Lena

      • Als ich vor einigen Monaten Carobpulver zum ersten Mal probiert habe, fand ich es auch erst „komisch“. Der malzige Geschmack ist wohl nicht jedermanns Sache. Nachdem ich ihm allerdings noch eine Chance gegeben habe, mag ich den Geschmack jetzt echt gerne.
        Vor allem für fettarme Gerichte oder Getränke hat es natürlich Vorteile gegenüber dem Kakao.😉

      • vielleicht sollte ich dem auch noch einmal eine chance geben. ich hatte mal einen 1kg beutel. ein paar mal damit gebacken, aber ich mochte es einfach nicht. habe es dann letztendlich meinen eltern gegeben, die es verbraucht haben😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s