Veganisierte Chocolate Chip Cookies nach Martha Stewart

Es ist schon etwas länger her, dass ich euch den Ei-Ersatz von Hempton Creek Foods vorgestellt habe.
beyondeggs Dieses Wochenende dann hatte ich Lust auf Cookies und habe ein amerikanisches Cookie Rezept von Martha Stewart veganisiert. Momentan habe ich noch einen Gasofen (zum Kochen großartig, zum Backen leider unberechenbar), sodass ich mit der Zeit und der Temperatureinstellung etwas experimentieren musste. Die erste Ladung ist super gut geworden, die zweite Ladung war leider einen Tick zu lange drin, weshalb die Plätzchen der zweiten Ladung etwas dunkler und nach dem Auskühlen sehr hart (aber immer noch lecker) wurden. Ich empfehle, bei diesen Cookies wirklich in der Küche zu bleiben und immer wieder nach dem Rechten zu schauen, um in den perfekten Cookiegenuss zu kommen.

Ich weiß, das Produkt Beyond Eggs for Cookies gibt es bisher noch nicht in Deutschland zu kaufen, ich würde mich daher freuen, wenn ihr die Cookies mit hier erhältlichem Ei-Ersatz nachbackt und mir von euren Ergebnissen berichtet😉

chocolate chip cokies

Zutaten (für ca. 36 Stück)
2 1/4 Tassen Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Tasse vegane Margarine (Raumtemperatur)
1/2 Tasse Zucker
1 Tasse Rohrohrzucker
1 TL Salz
1 TL gem. Vanille (z.B. von Rapunzel im Glas)
Ei-Ersatz, der 2 Eier ersetzen kann
2 Tassen Schokochips (z.B. Zartbitter, von Rapunzel)

Zubereitung
Zuerst Mehl und Backpulver in einer kleinen Schüssel vermengen. In einer anderen Schüssel die Margarine und den Zucker mit einem Handrührgerät bei hoher Geschwindigkeit zu einer fluffigen Masse verrühren. Anschließend bei geringerer Geschwindigkeit Salz, Vanille und Ei-Ersatz dazu geben und eine Minute verrühren. Nun das Mehl mit dem Backpulver dazu geben. Es entsteht dabei ein streuselartiger, leicht klebriger Teig. Zum Schluss die Schokochips mit einem Löffel unterrühren.

Jetzt esslöffelgroße Portionen vom Teig nehmen, zu einem Kreis drücken und die Teigkreise auf einem Backblech mit genügend Abstand verteilen.

Die Cookies bei 175°C für 8-10 Minuten backen bis sie am Rand goldbraun, in der Mitte aber noch weich sind. Dann können sie aus dem Ofen und sollten zunächst noch 1-2 Minuten auf den heißen Blech draußen abkühlen bevor sie gänzlich am besten auf einem Backrost auskühlen.

Fertig! Zum Tee oder in Hafer- oder Mandelmilch getunkt genießen.

9 Gedanken zu „Veganisierte Chocolate Chip Cookies nach Martha Stewart

  1. Hey, kennst du dich mit Gasöfen aus? Hast du eine Ahnung, wie man verhindert, dass das Zeug unten schwarz wird während es oben quasi roh bleibt?

    • Mh, also ich backe das meiste immer ziemlich weit oben, gerade bei Gebäck.
      Bei einem Ober-und Unterhitze Backofen habe ich oft zum Schluss ein Stück Alufolie auf den Kuchen gelegt, damit er nicht so dunkel wird, das hat immer gut geklappt. Vielleicht funktioniert das ja auch von unten bei einem Gasofen?!

  2. Wir waren heute morgen um 10.00 Uhr zum Brunchen verabredet und ich habe spontan beschlossen, doch noch etwas zusätzlich mitnehmen zu wollen. Dein Rezept geisterte mir seit Tagen im Kopf herum, also haben wir mal schnell diese Cookies gezaubert. Wahnsinn. 1.) Es geht ja ratzifatzi 2.) Der Teig ist mega lecker 3.) Die Cookies sind noch mega leckererer.
    Danke für dieses tolle Rezept, es hat allen super geschmeckt, auch den sonst nicht Veganern.
    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende und keep up the good work.
    Nina

  3. Pingback: Brokkoli FTW | Geistig reifen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s