Mousse au chocolat Kuchen

Letztes Wochenende habe ich für meinen (sich umnivor ernährenden) Mitbewohner und seine Freundin die leckerste Schokobombe der Welt kredenzt: Mousse au chocolat Kuchen.
Das Rezept ist super, super einfach, kommt ohne backen aus, benötigt um die 20 Minuten Vorbereitungszeit (+ mindenstens drei Stunden Kühlung) und ist unschlagbar köstlich. Das Mousse ist wirklich so unglaublich zart schmelzend. Kaum zu glauben, dass da Tofu drinsteckt.

Hier kommt das Rezept.

Zutaten für den Boden:
200g gemahlene Mandeln
1/3 Tasse Kakao
2 EL Agavendicksaft
2 EL kaltes Wasser
3 EL neutrales Rapsöl

Zutaten für das Mousse:
600g Seidentofu
1/2 Tasse Kakaopulver
3/4 Tasse Zucker
1 TL Agavendicksaft
1 TL kaltes Wasser
1 Messerspitze gemahlene Vanille
1 Prise Salz
400 g Zartbitterschokolade/Kouvertüre
Schokorapsel/Streusel

+ Öl zum Einfetten der Backform

Zubereitung:
1. Backform einfetten.
2. In einer kleinen Schüssel alle Zutaten für den Boden zusammen mischen bis ein feuchter, fester Teig entsteht. Anschließend den Teig von der Mitte aus gleichmäßig in der Backform verteilen. Während der Zubereitung des Mousse kann der Boden einfach im Kühlschrank ruhen.
3. Die Schokolade in einer Schüssel in einem Topf mit heißem Wasser schmelzen.
4. Wasser vom Seidentufu abgießen und diesen mit den restlichen Zutaten zu einer cremigen homogenen Masse pürieren.
5. Die Creme in der Backform auf dem Boden verteilen. Besonders gleichmäßig bekommt man das hin, indem man die Form leicht hin und her bewegt.
6. Kuchen für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit Schokoraspeln bestreuen und dann GENIESSEN❤

Image

23 Gedanken zu „Mousse au chocolat Kuchen

  1. Das sieht großartig aus!!! Avocado eignet sich auch hervorragend, um Schokomousse zu machen, aber das mit dem Tofu wollte ich auch schon immer mal ausprobieren!🙂
    Viele liebe Grüße,
    Zoe

  2. Lieber Follower
    Ich bin mir nicht sicher, ob du meinem Blog “nixZen” noch folgst. Wie auch immer, nixZen gibt es nicht mehr, sondern aquasdemarco.wordpress.com.
    Solltest du den Reader von wordpress nutzen, bitte die Adresse aktualisieren.
    THX! Nixzen

  3. also…ich hab den gemacht und…woooooow. suuupersuperlecker. ich war erst skeptisch wegen dem boden, aber der ist super! hab nur im mousse den kakao weggelassen und das ganze über nacht im kühlschrank gelassen. omnomnom🙂

  4. Pingback: Mousse au Chocolatkuchen à la lovingvegan | Leckerlutionaer

  5. Ich habe den Kuchen schon vor ein paar Wochen für Freunde gemacht und wird morgen gleich wiederholt, da er so unglaublich lecker schmeckt und einfach in der Zubereitung ist. Danke für´s Rezept!!

  6. Danke für das tolle rezept🙂. Meine mitbewohner*innen und freund*innen waren sehr begeistert! Ich habe zwischen teig und mousse noch ne schicht erdbeeren gemacht und habe auch noch ein paar erdbeeren mit ins mousse puriert, was sehr lecker war!

    • Freut mich, dass es dich und deine Freund*innen begeistert hat🙂 Das mit den Erdbeeren ist eine super Idee! Das werde ich glaub ich auch mal machen, oder mit Himbeeren❤
      LG
      Lena

  7. Hey🙂 Ich musste ein paar „Boah, dafür dass das vegan ist, schmeckt das echt gut“-Menschen überzeugen und es hat wunderbar funktioniert!😉 Vielen Dank für das tolle und simple Rezept, wird es nun öfter geben😀
    P.S.: Hab die Knusperherzen von Biovegan am Rand entlang gestreut als Deko… Das hat wunderbar gepasst🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s