Umzug nach Berlin

Juchuu, ich wohne endlich in Berlin. Der Umzug war mega anstrengend, aber jetzt ist es geschafft, mein Zimmer eingeräumt, die leeren Kartons im Keller verstaut, die erste Erkundungstour in der Nachbarstadt unternommen, Kühlschrank gefüllt etc🙂
Es fühlt sich gut an!
Gestern habe ich mich über facebook gleich mit einer Veganerin, die auch gerade erst nach Berlin gezogen ist, verabredet. Wir waren im Vego essen, anschließend noch ein Bierchen in einer nahegelegenen Bar trinken und sind einfach noch so durch die Straßen spaziert.
Ich hatte im Vego die Rucula Pizza und sie war einfach traumhaft. Toller, knuspriger Teig mit großen Luftblasen wie beim Italiener, Tomatensauce mit Wilhelmsburger und oben wie es sich für eine Pizza mit dem Namen gehört: ganz viel frischer Rucula❤ Eine der besten Pizzen, die ich je hatte! Ich werde sicherlich öfter wiederkommen, denn es gibt auch noch andere tolle Pizzasorten oder Burger oder kleine Snacks. Die Preise sind wie ich finde sehr moderat. Genau das richtige fürs Studentenbudget. (Meine Pizza z.B. 6,40€, 0,5l Club Mate 1,90€).
Beim Spazieren durch die Straßen haben wir so viele tolle Bars, Cafés und Läden gesehen, die ich am liebsten alle „austesten“ möchte. In meiner Firefox Lesezeichenliste „stapeln“ sich zudem zig weitere Örtlichkeiten und Lokalitäten, die ausprobiert werden müssen.
Ich freue mich auf mein Leben in Berlin und die Möglichkeiten, die es hier gibt.
Sporttechnisch kann ich hier auch wieder so richtig durchstarten. Ich war schon zweimal laufen, einfach so der Nase nach, mal hier mal dort abbiegen, so lernt man die Umgebung am besten kennen🙂 Außerdem habe ich viel zu lange Yoga vernachlässigt. Die Yogakurse in Bayreuth haben mir sehr gut getan und deshalb möchte ich nach einer längeren Pause hier jetzt wieder regelmäßig Yoga machen. Testen werde ich auf jeden Fall das Jivamukti Yogastudio und auf Bikram Yoga bei 38°C und hoher Luftfeuchtigkeit bin ich auch schon sehr gespannt. Jivamukti Yoga ist eine von Sharon Gannon mitentwickelte Yogamethode.
Von ihr habe ich vor gut 1,5 Jahren als ich in Hamburg mit Yoga angefangen habe das Buch „Yoga and Vegetarianism“ gelesen, was ich sehr empfehlen kann.

12 Gedanken zu „Umzug nach Berlin

  1. Auch herzlich willkommen in Berlin! Ich hab auch als allererstes das Vego angesteuert😉 haben leider von der Qualität seit 1 1/2 Jahren kontiniuierlich nachgelassen, dass ich irgendwann nicht mehr hin bin…aber vielleicht ist ja jetzt wieder ein neuer, motivierterer Koch da. Was ich Dir unbedingt auszuprobieren empfehle, ist in der Grünberger Straße (F’hain, gleichnamige Haltestelle von M10) im „Nil“ der Veganteller! Unglaublich lecker und beste Falafel auf der Welt – und die Maniok-Fritten sind auch echt lecker! Einziger Nachteil: Sehr klein, nur 1 Tisch und 2 Stehtische…aber lohnt sich!

    LG
    Eva

    • Danke!🙂
      Dass es sich gut in London aushalten lässt, habe ich auch schon des öfteren gehört😉
      Steht bei mir ganz oben auf der to travel Liste. aber muss in nächster Zeit erstmal sparen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s