Links der Woche #1

Witzige Idee: Die Initiatorin verteilt kleine Zettelchen an Fahrrädern und dankt den Besitzern fürs Fahrradfahren. http://www.ohiseered.com/2011/10/bike-tagging-in-melbourne.html

Gastro Flyer von der Albert Schweitzer Stiftung, den man Restaurants und Imbissen an die Hand geben kann: http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/gastro-flyer

Hörenswerter Podcast über Feminismus von Celilander und Dani Sojasahne: http://celilander.wordpress.com/2012/08/16/podcast-feminismus-mit-celilander-und-danisojasahne-grundlagen-und-viel-bla-bla/#comment-181

Teaching kids fat-phobia: http://www.nerdyfeminist.com/2012/08/teaching-kids-fat-phobia.html

Rapsong über Monsato: http://www.youtube.com/watch?v=0I2xZSlLVjA

Veganer Döner soll die Welt erobern: http://www.merkur-online.de/lokales/stadt-muenchen/veganer-veganer-doener-soll-welt-erobern-2465886.html

Vegane und vegetarische Kinder: Sollten sie nicht selbst entscheiden?: http://www.tofufamily.de/vegan/familie/vegane-und-vegetarische-kinder-sollten-sie-nicht-selbst-entscheiden

Kurze Meditation/kurzes Zurruhekommen gefällig? http://www.calm.com

3 Gedanken zu „Links der Woche #1

  1. Der vegane Döner am Münchner Hauptbahnhof schmeckt zum Abgewöhnen. Das ist ein typisches Beispiel wie man Fleischessern das vegane Essen vermiesen kann. Der sollte diesen Mist einfach einstampfen, Der richtet mehr Schaden als Nutzen an. Ich bin extra mal hingefahren um ihn zu probieren. Zum Glück kann ich selber gut vegane „Fleisch“-Gerichte zubereiten🙂

    • Echt? Also ich hatte den Döner beim Veggie Straßenfest in Nürnberg und fand den echt gut. Und von einigen anderen Veganern hab ich auch schon gehört, dass der super ist.
      Geschmäcker sind wohl verschieden.
      Mein Vater (selbst Veganer) steht übrigens sehr auf deinen Blog😉

      • Das freut mich wenn dein Vater zu den Fans meiner Gerichte zählt🙂

        Aber als ich in MUE den Döner probiert hatte, hatte der weder ein veganes Zaziki oder eine vegane Joghurtsosse, sondern nur so etwas in Richtung Tomatensossendipp. Der vegane Döner war neben dem knusprigen Fleischdöner kalt und wurde dann ohne braune Kruste einfach abgeschnitten und kurz warm gemacht. Außerdem meine ich, dass der den Spieß von wheaty her hatte. Da kann ich mir wirklich jedes Gyros, ob aus Seitan oder aus texturiertem Soja etc. besser selber machen.

        Viele Grüße
        Peter🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s