Einfach mal alle Prinzipien über Bord werfen…

Naja ganz so schlimm war es dann doch nicht, aber so ein Festivalwochenende verlangt doch das eine oder andere Kompromis von einem ab.
Seit Montag bin ich aus Hamburg zurück vom Dockvillefestival. Alles ein einem war es grandios. Bestes Wetter und tolle Musik.
Ich hatte ordentlich viele vegane Leckereien dabei und die anderen aus meiner Gruppe (alles Fleischesser) waren alle erstaunt wie man das vegan schaffen kann.
Was allerdings auf der Strecke blieb war Sport, gesunde Gerichte (auch wenn ich aus meiner Gruppe wahrscheinlich noch die war, die sich am gesündesten ernährt hat), ausreichend Wasser trinken und Plastik so gut es geht zu vermeiden.
Aber das muss man wohl bei so einem Wochenende in Kauf nehmen.
Ich hatte eine tolle Zeit und werde jetzt wieder umso bewusster auf bestimmte Dinge achten🙂
Bezüglich veganem Essen sah es auf dem Festival eher mau aus. Ich war aber zum Glück gut mit meinem Essensvorrat versorgt. Das einzige, was ich mir auf dem Festivalgelände zu Essen gekauft habe, war Falafel am letzten Tag vorm letzten Konzert. Der Falafel war gransios! Der Clou daran war die abgeriebene Zitronenschale zwischen dem leckeren Gemüse❤ Das werde ich auf jeden Fall mal nachmachen!</p>

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s